BIS: Templatebasierte Anzeige (alt)

 

Wohngeld

An Personen mit geringerem Einkommen kann ein finanzieller Zuschuss zu den Unterkunftskosten (Wohngeld) gezahlt werden. Es besteht die Möglichkeit, das Wohngeld an Mieter (Mietzuschuss) oder an Wohnungseigentümer (Lastenzuschuss) zu zahlen.

Die Gewährung von Wohngeld ist abhängig vom Familieneinkommen (Jahreseinkommen), von der Anzahl der Haushaltsangehörigen sowie von der Höhe der zuschussfähigen Unterkunftsaufwendungen (Miete oder Belastung).

Nach Vorlage aller Unterlagen wird die Leistung ermittelt. Die Leistungshöhe wird per Bescheid mitgeteilt. Zum 01. Januar 2016 trat die Wohngeldreform mit wesentlichen Leistungsverbesserungen in Kraft. Mit dieser Reform wurde das Wohngeld deutlich erhöht und es erreicht mehr Menschen, insbesondere Haushalte mit geringen Erwerbseinkommen und Rentnerinnen und Rentner.

Weitere Informationen

Downloads

In diesem Bereich sind keine Downloads hinterlegt.

Kontakt

Wohngeldstelle

Johannes-Rau-Platz 1,
52249 Eschweiler

Ansprechpartner

Frau Christina Geller:
Tel.: 02403 71-296

Frau Anja Schloßmacher:
Tel.: 02403 71-563

Frau Selma Kazak:
Tel.: 02403 71-749

Unterlagen

Es ist unbedingt erforderlich die benötigten Unterlagen (Mietbescheinigung, Verdienstbescheinigung, Erklärung über Unterhaltsleistungen usw.) in einem persönlichen Gespräch zu hinterfragen, da je nach Fall unterschiedliche Nachweise erbracht werden müssen.

Ihren grundsätzlichen Wohngeldanspruch können Sie sich anonymisiert mit dem Wohngeldrechner auf der Homepage des Ministeriums für Bauen und Verkehr NRW ausrechnen lassen. Anschließend besteht die Möglichkeit den Antrag online zu stellen.

Die notwendigen Formulare für die Beantragung von Wohngeld erhalten Sie bei Frau Timmermann-Pelky.

Außerdem steht Ihnen das Angebot des Ministeriums für Bauen und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen mit Formularen und Vordrucken zum Download unter folgendem Link zur Verfügung: https://www.mhkbg.nrw/wohnen/wohngeld/index.php