BIS: Templatebasierte Anzeige (alt)

 

Briefwahl

Wahlberechtigte, die per Briefwahl wählen wollen, sollten den Antrag auf Briefwahlunterlagen so frühzeitig wie möglich stellen.

Informationen hierzu finden Sie auch auf der Wahlbenachrichtigung, die Ihnen rechtzeitig vor dem Wahltermin zugestellt wird. In der Regel erhalten Sie spätestens 3 Wochen vor dem jeweiligen Wahltermin eine Wahlbenachrichtigung. Der Antrag kann jedoch auch schon vor Erhalt der Wahlbenachrichtigung gestellt werden.

Die Aushändigung der Briefwahlunterlagen an eine andere Person als den Wahlberechtigten ist nur dann möglich, wenn eine schriftliche Vollmacht des Wahlberechtigten und der Personalausweis des Bevollmächtigten vorgelegt werden kann.

Weitere Auskünfte hierzu erteilt die Stabsstelle Ratsbüro und Wahlen.

Stimmabgabe:
Um eine gültige Stimme abzugeben, muss die auf dem Wahlschein vorgedruckte "Versicherung an Eides statt" persönlich und handschriftlich unterschrieben sein. Hierbei muss auch Ort und Tag der Unterzeichnung angegeben werden.

 

Das Briefwahlbüro befindet sich im 6. Obergeschoss des Rathauses der Stadt Eschweiler, Johannes-Rau-Platz 1, Zimmer 611 und 612.
Die Mitarbeiter des Briefwahlbüros sind für Fragen zur Briefwahl unter Telefon 71-590, 530, 594, und 569 zu erreichen. Die Möglichkeit einer telefonischen Beantragung von Briefwahlunterlagen besteht jedoch nicht.

Downloads

In diesem Bereich sind keine Downloads hinterlegt.

Kontakt

Stabsstelle Ratsbüro und Wahlen

Johannes-Rau-Platz 1,
52249 Eschweiler

Ansprechpartner

Herr David Schyns:
Tel.: 02403 71-530

Frau Angela Huth:
Tel.: 02403 71-569

Frau Nicoletta Lebotesi:
Tel.: 02403 71-594

Unterlagen

Benötigte Unterlagen

Je nach Art der Beantragung sind folgende Unterlagen erforderlich:

  • vollständig ausgefüllter und persönlich unterschriebener Briefwahlantrag,
  • bei persönlicher Beantragung und sofern die unmittelbare Aushändigung der Briefwahlunterlagen gewünscht wird, ist zusätzlich ein gültiger Personalausweis vorzulegen,
  • bei der Antragstellung und Entgegennahme der Unterlagen für eine andere Person ist eine schriftliche Vollmacht erforderlich.