BIS: Templatebasierte Anzeige (alt)

 

Briefwahl

Wahlberechtigte, die per Briefwahl wählen wollen, sollten den Antrag auf Briefwahlunterlagen so frühzeitig wie möglich stellen.

Informationen hierzu finden Sie auch auf der Wahlbenachrichtigung, die Ihnen rechtzeitig vor dem Wahltermin zugestellt wird. In der Regel erhalten Sie spätestens 3 Wochen vor dem jeweiligen Wahltermin eine Wahlbenachrichtigung. Der Antrag kann jedoch auch schon vor Erhalt der Wahlbenachrichtigung gestellt werden.

Beantragung, Verfahren

Die Beantragung der Briefwahlunterlagen kann auf folgende Arten erfolgen:

  • a. Schriftlich
    Am einfachsten und sichersten geschieht dies mit der Wahlbenachrichtigung, die auf der Rückseite einen entsprechenden Antrag enthält. Senden Sie den komplett ausgefüllten und persönlich unterschriebenen Antrag dem Wahlamt zu. Sie können jedoch auch einen formlosen Antrag stellen. Nach Prüfung werden Ihnen die Briefwahlunterlagen dann umgehend übersandt.
  • b. Persönlich
    Sie können Ihre Briefwahlunterlagen natürlich auch persönlich im Wahlamt beantragen. Sie können dann Ihre Briefwahlunterlagen sofort in Empfang nehmen. Wenn Sie es wünschen, können Sie dabei an Ort und Stelle Ihre Wahl bereits durchführen. Zur Prüfung der Wahlberechtigung ist die Vorlage Ihres Personalausweises notwendig.
  • c. Online
    Daneben besteht die Möglichkeit, die Briefwahlunterlagen online zu beantragen.

Die Aushändigung der Briefwahlunterlagen an eine andere Person als den Wahlberechtigten ist nur dann möglich, wenn eine schriftliche Vollmacht des Wahlberechtigten und der Personalausweis des Bevollmächtigten vorgelegt werden kann.

Weitere Auskünfte hierzu erteilt das Wahlamt.

Stimmabgabe:
Um eine gültige Stimme abzugeben, muss die auf dem Wahlschein vorgedruckte "Versicherung an Eides statt" persönlich und handschriftlich unterschrieben sein. Hierbei muss auch Ort und Tag der Unterzeichnung angegeben werden.

Ihr Wahlbrief muss bei der Europa- und Bundestagswahl bis spätestens 18.00 Uhr, bei den Kommunal- und Integrationsratswahlen bis spätestens 16.00 Uhr am Wahltag beim Wahlamt der Stadt Eschweiler eingegangen sein.

Die Verantwortung für den rechtzeitigen Zugang der Wahlbriefe beim Wahlamt liegt bei Ihnen als Briefwählerin oder Briefwähler!

Benötigte Unterlagen

Je nach Art der Beantragung sind folgende Unterlagen erforderlich:

  • vollständig ausgefüllter und persönlich unterschriebener Briefwahlantrag,
  • bei persönlicher Beantragung und sofern die unmittelbare Aushändigung der Briefwahlunterlagen gewünscht wird, ist zusätzlich der Personalausweis vorzulegen,
  • bei der Antragstellung und Entgegennahme der Unterlagen für eine andere Person ist eine schriftliche Vollmacht erforderlich.

Das Briefwahlbüro befindet sich im Erdgeschoss des Rathauses der Stadt Eschweiler, Johannes-Rau-Platz 1, Zimmer 13 und 14.
Die Mitarbeiter des Briefwahlbüros sind für Fragen zur Briefwahl unter Telefon 71-756 und 71-311 zu erreichen. Die Möglichkeit einer telefonischen Beantragung von Briefwahlunterlagen besteht jedoch nicht.

Downloads

In diesem Bereich sind keine Downloads hinterlegt.

Kontakt

Wahlamt

Johannes-Rau-Platz 1,
52249 Eschweiler

Ansprechpartner

Frau Gudrun Karpus:
Tel.: 02403 71-437