BIS: Templatebasierte Anzeige

 

Rahmenplanungen

Ein städtebaulicher Rahmenplan ist ein informelles Planungsinstrument, um Entwicklungspotentiale eines Stadtteils auszuloten und Perspektiven für dessen zukünftige Nutzung in groben Zügen darzustellen. Er ist keinem standardisierten Verfahren unterworfen und nicht rechtsverbindlich. Die Planinhalte, üblicherweise bestehend aus einem Planteil sowie textlichen Erläuterungen, dienen der Darstellung von zukünftigen städtebaulichen Planungs- und Entwicklungsmöglichkeiten. Hinsichtlich des Planungsmaßstabes ordnet sich der Rahmenplan zwischen dem Flächennutzungsplan (M 1:10.000) und den Bebauungsplänen (M 1:500 / 1:1.000) ein.
Besonders hilfreich sind Rahmenpläne oft bei Verfahren der Öffentlichkeitsbeteiligung in Vorbereitung eines Bebauungsplanverfahrens oder bei der Investorensuche. Häufig sind städtebauliche Rahmenpläne das Ergebnis eines städtebaulichen Wettbewerbsverfahrens für ein bestimmtes Gebiet.

Im Eschweiler Stadtgebiet wurden in den letzten Jahren verschiedene Rahmenplanungen erarbeitet. Nachfolgend können Sie sich über eine Auswahl informieren:

  • Rahmenplanung zur südlichen Innenstadt Eschweiler
  • Rahmenplanung Weisweiler-West, Eschweiler-Ost
  • Ankerpunkt Blaustein-See
  • Rahmenplanung Ringofengelände
  • Siedlungsentwicklung Fronhoven / Neu Lohn
  • Rahmenplanung Röhe

Beantragung, Verfahren

-

benötigte Unterlagen

-

Downloads

In diesem Bereich sind keine Downloads hinterlegt.

Kontakt

Planung und Denkmalpflege

Johannes-Rau-Platz 1,
52249 Eschweiler

Ansprechpartner

Frau Jacqueline Führen:
Tel.: 02403 71-506

Frau Lisa Trienekens:
Tel.: 02403 71-455

Frau Gabi Willers:
Tel.: 02403 71-398

Frau Ulrike Zingler:
Tel.: 02403 71-465