BIS: Templatebasierte Anzeige (alt)

 

Abgeschlossenheitsbescheinigung für Wohneigentum

Sollen Wohnungen oder sonstige Nutzungseinheiten von Gebäuden in Einzeleigentum umgewandelt werden, so ist eine Bescheinigung über deren Abgeschlossenheit nach dem Wohnungseigentumsgesetz erforderlich. Dies ist z.B. dann der Fall, wenn die Wohnungen eines Mehrfamilienhauses in Eigentumswohnungen umgewandelt werden sollen.

Beantragung, Verfahren

Nach Vorlage des Antrags und der Unterlagen wird die Prüfung der Abgeschlossenheit durchgeführt und bei positivem Ergebnis die Abgeschlossenheitsbescheinigung zur Vorlage beim Notar erteilt.

Die Höhe der zu entrichtenden Gebühren für die Bescheinigung ist abhängig von der Frage, ob die Aufteilung im Zusammenhang mit einem Baugenehmigungsverfahren oder außerhalb eines solchen Verfahren durchgeführt wird und von der Zahl der Einheiten und der Anzahl der Ausfertigungen.

benötigte Unterlagen

Formloser Antrag mit Angabe der Grundstücksdaten (Gemarkung, Flur, Flurstück, Straße und Hausnummer) einschließlich Grundbuchblattnummer mit Bauvorlagen (Lageplan, Grundrisse, Schnitte und Ansichten). In den Grundrissplänen sind die jeweiligen Räume einer Einheit durch Nummerierung zuzuordnen.

Downloads

In diesem Bereich sind keine Downloads hinterlegt.

Kontakt

Bauordnungsamt

Johannes-Rau-Platz 1,
52249 Eschweiler

Ansprechpartner

Herr Andreas Güth:
Tel.: 02403 71-432

Herr Uwe Bayer:
Tel.: 02403 71-753

Herr Oliver Esklavon:
Tel.: 02403 71-654

Frau Delia Kühle:
Tel.: 02403 71-468

Frau Tanja Ott:
Tel.: 02403 71-490

Frau Monika Römisch:
Tel.: 02403 71-459

Frau Selina Knein:
Tel.: 02403 71-659