BIS: Templatebasierte Anzeige (alt)

 

Notfallkarte

Die Notfallkarte für den Rettungsdienst wird für Personen mit einem erhöhten Gesundheitsrisiko eingeführt, damit die Rettungskräfte im Notfall einen schnelleren Zugang zu den wichtigsten Gesundheitsdaten einer Patientin oder eines Patienten haben. Sie soll - in einem verschlossenen Briefumschlag - an der Rückseite der Wohnungstür aufgehängt werden. Der Rettungsdienst kann den Umschlag zu einer Akutbehandlung öffnen beziehungsweise im Krankenhaus abgeben.

Sie können die Notfallkarte als pdf-Datei hier herunterladen und ausdrucken. Hierzu muss das kostenlos erhältliche Programm Adobe Reader auf Ihrem Rechner installiert sein. Anschließend sollten Sie die Karte mit Ihrem Hausarzt oder Pflegedienst ausfüllen. An der Information im Rathaus, bei den unten genannten Mitarbeitern im Rathaus und im städtischen Seniorenzentrum Marienstraße 7 liegt die Notfallkarte ebenfalls aus.

Schreiben Sie auf den verschlossenen Briefumschlag "Notfallkarte" oder nutzen Sie den vorgedruckten Briefumschlag und vermerken Sie einen Tag (zum Beispiel ein halbes Jahr später), an dem die Notfallkarte überprüft werden soll.

Bitte fügen Sie der Notfallkarte auch eine Kopie Ihres Medikamentenplans (soweit vorhanden) bei.

Downloads

In diesem Bereich sind keine Downloads hinterlegt.

Kontakt

Seniorenberatungsstelle

Marienstraße 7,
52249 Eschweiler

Ansprechpartner

Herr Cem Gökce:
Tel.: 02403 505365