Suchtext

Am schnellsten finden Sie die gewünschten Auskünfte, indem Sie über die Suchfunktion den entsprechenden Begriff eingeben. Das Ergebnis wird übersichtlich und differenziert nach Dienstleistungen, Einrichtungen und Kontaktpersonen angezeigt. Falls Sie nicht die gewünschte Information vorfinden, können Sie alternativ auch auf die Volltextsuche auf der städtischen Homepage www.eschweiler.de zurückgreifen.

BIS: Templatebasierte Anzeige (alt)

 

Untersuchungsberechtigungsschein

Leistungsbeschreibung

Nach dem Jugendarbeitsschutzgesetz ist vor Aufnahme einer Beschäftigung eines Jugendlichen (unter 18 Jahren) dem Arbeitgeber eine ärztliche Bescheinigung vorzulegen. Für die dazu erforderliche ärztliche Untersuchung kann der Jugendliche einen Untersuchungsberechtigungsschein erhalten. Beim Wechsel des Arbeitgebers ist eine erneute Ausstellung eines Untersuchungsberechtigungsscheines möglich.

Vor Ablauf des ersten Beschäftigungsjahres ist eine erste Nachuntersuchung erforderlich. Dazu kann ein Nachuntersuchungsberechtigungsschein ausgestellt werden.

Zuständig ist die Meldebehörde am Ort der Hauptwohnung.

Beantragung, Verfahren

Persönliche Vorsprache

benötigte Unterlagen

Personalausweis, Reisepass, Nationalpass, Kinderausweis

Icon Legende

  • - Anmeldung oder höhere Vertrauensstufe erforderlich

  • - Kostenpflichtig

Sprung zur den Onlinedienstleistungen

Ansprechpartner

Herr Jens Bauerdick:
Tel.: 02403 71-250

Frau Simone Sensel:
Tel.: 02403 71-479

Frau Christina Jänsch:
Tel.: 02403 71-463

Frau Manuela Jansen:
Tel.: 02403 71-625

Herr Michael Protz:
Tel.: 02403 71-624

Frau Beate Rinner:
Tel.: 02403 71-478

Frau Andrea Schneiders:
Tel.: 02403 71-621

Kontakt

Bürgerbüro

Johannes-Rau-Platz 1,
52249 Eschweiler
E-Mail: buergerbuero@eschweiler.de
Untersuchungsberechtigungsschein
Nach dem Jugendarbeitsschutzgesetz ist vor Aufnahme einer Beschäftigung eines Jugendlichen (unter 18 Jahren) dem Arbeitgeber eine ärztliche Bescheinigung vorzulegen. Für die dazu erforderliche ärztliche Untersuchung kann der Jugendliche einen Untersuchungsberechtigungsschein erhalten. Beim Wechsel des Arbeitgebers ist eine erneute Ausstellung eines Untersuchungsberechtigungsscheines möglich.

Vor Ablauf des ersten Beschäftigungsjahres ist eine erste Nachuntersuchung erforderlich. Dazu kann ein Nachuntersuchungsberechtigungsschein ausgestellt werden.

Zuständig ist die Meldebehörde am Ort der Hauptwohnung.

Beantragung, Verfahren

Persönliche Vorsprache

benötigte Unterlagen

Personalausweis, Reisepass, Nationalpass, Kinderausweis

Jugendschutzuntersuchung, Ausbildung, Jugendliche, Bescheinigung für Arzt https://service.eschweiler.de:443/suche/-/egov-bis-detail/dienstleistung/4049/show
Bürgerbüro
Johannes-Rau-Platz 1 52249 Eschweiler
Telefon 02403 71-600
Fax 02403 71-575

Herr

Jens

Bauerdick

24

02403 71-250
jens.bauerdick@eschweiler.de

Frau

Simone

Sensel

24

02403 71-479
simone.sensel@eschweiler.de

Frau

Christina

Jänsch

24

02403 71-463
christina.jaensch@eschweiler.de

Frau

Manuela

Jansen

24

02403 71-625
manuela.jansen@eschweiler.de

Frau

Susanne

Lamka

Leitung der Fachdienststelle

24

02403 71-251
susanne.lamka@eschweiler.de

Herr

Michael

Protz

24

02403 71-624
michael.protz@eschweiler.de

Frau

Beate

Rinner

24

02403 71-478
beate.rinner@eschweiler.de

Frau

Andrea

Schneiders

24

02403 71-621
andrea.schneiders@eschweiler.de