Suchtext

Am schnellsten finden Sie die gewünschten Auskünfte, indem Sie über die Suchfunktion den entsprechenden Begriff eingeben. Das Ergebnis wird übersichtlich und differenziert nach Dienstleistungen, Einrichtungen und Kontaktpersonen angezeigt. Falls Sie nicht die gewünschte Information vorfinden, können Sie alternativ auch auf die Volltextsuche auf der städtischen Homepage www.eschweiler.de zurückgreifen.

BIS: Templatebasierte Anzeige (alt)

 

Gewerbesteuer

Leistungsbeschreibung

Die Erhebung der Gewerbesteuer ist im Gewerbesteuergesetz geregelt. Der Gewerbesteuer unterliegt jeder stehende Gewerbebetrieb, soweit er im Inland betrieben wird. Unter Gewerbebetrieb ist ein gewerbliches Unternehmen im Sinne des Einkommensteuergesetzes zu verstehen.

Bei der Berechnung der Gewerbesteuer wird von einem Steuermessbetrag ausgegangen. Dieser wird aufgrund des Gewerbeertrages durch Multiplikation mit einer Steuermesszahl seitens des Finanzamtes ermittelt.

Sollte die Berechnung des Messbetrages fehlerhaft sein, wenden Sie sich bitte an das zuständige Finanzamt!

Die Gewerbesteuer wird in der Weise festgesetzt, dass der vom Finanzamt festgesetzte Steuermessbetrag mit einem Hundertsatz (Hebesatz) multipliziert wird.

Beispiel für 2016: Messbetrag 500,00 Euro x Hebesatz 490 % = 2.450,00 Euro

Die Vorauszahlungen für das laufende Jahr werden jeweils zum 15. Februar, 15. Mai, 15. August und 15. November fällig.

Entwicklung der Gewerbesteuerhebesätze:

1986 - 1996: 380 %
1997 - 1999: 385 %
2000 - 2002: 405 %
2003 - 2004: 415 %
2005 - 2014: 430 %                                                                                                                                      2015:             460 %                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  ab 2016:        490 %

Zuständigkeit der Sachbearbeiter:

Firmen A bis Ge: Frau Weiland

Firmen Gf bis Op: Frau Federau

Firmen Oq bis Z: Herr Roth


Hierbei wird der Messbetrag mit dem für das Vorauszahlungsjahr gültigen Hebesatz multipliziert.

Wird seitens des Finanzamtes ein Vorauszahlungsmessbescheid erlassen, so ist die Kommune an diesen Grundlagenbescheid gebunden.

 

Erforderliche Unterlagen

Soweit eine Empfangsvollmacht für die Bescheide (zum Beispiel für Steuerberater) bestehen soll, ist diese schriftlich vorzulegen oder zuzusenden.

Verfahrensablauf

Gewerbesteuervorauszahlungen werden grundsätzlich auf der Grundlage des letzten Messbescheides festgesetzt (z.B. Anpassung der Vorauszahlungen 2017 und Folgejahre aufgrund des Messbescheides 2016).

Icon Legende

  • - Anmeldung oder höhere Vertrauensstufe erforderlich

  • - Kostenpflichtig

Sprung zur den Onlinedienstleistungen

Ansprechpartner

Frau Tanja Federau:
Tel.: 02403 71-238

Herr Patrick Roth:
Tel.: 02403 71-285

Kontakt

Steuern und Abgaben

Johannes-Rau-Platz 1,
52249 Eschweiler
Gewerbesteuer

Die Erhebung der Gewerbesteuer ist im Gewerbesteuergesetz geregelt. Der Gewerbesteuer unterliegt jeder stehende Gewerbebetrieb, soweit er im Inland betrieben wird. Unter Gewerbebetrieb ist ein gewerbliches Unternehmen im Sinne des Einkommensteuergesetzes zu verstehen.

Bei der Berechnung der Gewerbesteuer wird von einem Steuermessbetrag ausgegangen. Dieser wird aufgrund des Gewerbeertrages durch Multiplikation mit einer Steuermesszahl seitens des Finanzamtes ermittelt.

Sollte die Berechnung des Messbetrages fehlerhaft sein, wenden Sie sich bitte an das zuständige Finanzamt!

Die Gewerbesteuer wird in der Weise festgesetzt, dass der vom Finanzamt festgesetzte Steuermessbetrag mit einem Hundertsatz (Hebesatz) multipliziert wird.

Beispiel für 2016: Messbetrag 500,00 Euro x Hebesatz 490 % = 2.450,00 Euro

Die Vorauszahlungen für das laufende Jahr werden jeweils zum 15. Februar, 15. Mai, 15. August und 15. November fällig.

Entwicklung der Gewerbesteuerhebesätze:

1986 - 1996: 380 %
1997 - 1999: 385 %
2000 - 2002: 405 %
2003 - 2004: 415 %
2005 - 2014: 430 %                                                                                                                                      2015:             460 %                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  ab 2016:        490 %

Zuständigkeit der Sachbearbeiter:

Firmen A bis Ge: Frau Weiland

Firmen Gf bis Op: Frau Federau

Firmen Oq bis Z: Herr Roth


Hierbei wird der Messbetrag mit dem für das Vorauszahlungsjahr gültigen Hebesatz multipliziert.

Wird seitens des Finanzamtes ein Vorauszahlungsmessbescheid erlassen, so ist die Kommune an diesen Grundlagenbescheid gebunden.

 

Soweit eine Empfangsvollmacht für die Bescheide (zum Beispiel für Steuerberater) bestehen soll, ist diese schriftlich vorzulegen oder zuzusenden.

Gewerbesteuer, Vorauszahlungen, Nachforderungszinsen, Erstattungszinsen, Messbetrag, Gewerbesteuermessbetrag, Gewerbesteuermessbescheid, Hebesatz, Steuermessbetrag https://service.eschweiler.de:443/suche/-/egov-bis-detail/dienstleistung/4165/show
Steuern und Abgaben
Johannes-Rau-Platz 1 52249 Eschweiler

Frau

Tanja

Federau

542

02403 71-238
tanja.federau@eschweiler.de

Herr

Patrick

Roth

542

02403 71-285
patrick.roth@eschweiler.de